Aktuell

Mykologische Studienwoche Escholzmatt 2017

Wir danken allen Teilnehmer/-innen, dem Kursleiter Markus Wilhelm, den Gruppenleitern, dem Team vom Hotel Löwen und der Fotografin Marianne Forrer.

Die Studienwoche 2017 wurde erfolgreich beendet. Es waren 35 Teilnehmer, die von 5 Leitern betreut wurden. Damit war das Hotel Löwen ausgebucht. Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv, das Konzept scheint nach wie vor überzeugend. Obwohl vom völligen Anfänger bis zum guten Kenner eine beträchtliche Spanne vorhanden ist!

Es wurde sehr gut gearbeitet, man muss auch bedenken, dass die Artenzahl gegenüber früher doch massiv gestiegen ist. Der Blick in das Mikroskop wird immer mehr unabdingbar. Das Pilzvorkommen war mässig, wenigstens waren die gefundenen Pilze gegenüber den letzten eher trockenen Jahren in guter Verfassung.

Vorträge von Markus Wilhelm
Rosa-Sporer: Rosasporer 17.pdf(32.1MB)
Guadeloupe: siehe WK Tagung 2017

Fundliste:
Die Fundliste wird später nachgereicht.

.

.

.

.

SPT 2017 Arenenberg (02./03. Sept.)

Auf dem Arenenberg/TG waren wir Gäste des VfP Thurgau. Wir danken allen Teilnehmer, GL und den Organisatoren für:
- die hervorragende Organisation
- die Qualität vom gesammelten Pilz-Gut
- den vorzüglichen Einsatz aller Helferinnen und Helfer
- den sehr angenehmen Aufenthalt, sowie die tolle Gastfreundschaft

Bericht vom VfP Thurgau:
Zeitungsartikel SPT Arenenberg.pdf (933kB)

Fundliste:
Fundliste SPT 2017.pdf (38kB)

.

.

Ascotagung 2017

Arbeitsplätze und Vortragsraum

Wir danken allen Teilnehmern und den Organisatoren

Elisabeth Stöckli und Julia Jenzer

.

Delegiertenversammlung 2. April 2017

99. Delegiertenversammlung (8.51MB)

Herzlichen Dank den beiden Vereinen
- Verein für Pilzkunde Biberist
- Verein für Pilzkunde Solothurn
für die gute Organisation und reibungslose Durchführung!

Impressionen 2017

.

.

Impressionen SPT 2017

.

.

Vom 1. bis 4. Juli 2017 fand in Tramelan die Ascomyceten-Tagung mit 24 Teilnehmenden statt. Die morgendlichen Exkursionen führten uns in diverse Biotope wie Feuchtgebiete, Hochmoore, Waldweiden und Föhrenwälder. Die gesammelten Fruchtkörper auf Stängeln und Blättern sowie auf Holz, Exkrementen und Brandstellen wurden nachmittags, soweit möglich, bestimmt.

.

Wallierhof, Riedholz/SO

Max Danz - unser neuer Leiter Informatik
max.danz@vsvp.com
Max, wir wünschen dir viel Freude an deiner neuen und anspruchsvollen Tätigkeit!

Impressionen DV 2017